Diary (Diaries are not moderated)

Geheim = Wiesbaden Integrationsamt und Visabehoerder

By (about the author)     Permalink
Related Topic(s): ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; (more...) ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; , Add Tags  (less...)
Add to My Group

View Ratings | Rate It

opednews.com

Become a Fan
  (5 fans)
Im Allem weiss ich, dass nicht nur meine Frau und ich Schwierigkeiten habe. Ich habe diesen inkompetenz beim Handeln mit anderen auslaendische Kunden in Wiesbaden miterlebt. Deswegen bin ich bereit, zusaetzlich zu meiner Unterrichts taetigkeiten in Hessen, eine Teilzeitstelle als Unterstuetzer Auslaender (und als Ausbilder fuer besseren Kundendienst beim Integrationsbehoerden/ Auslaendersbehoerden im Wiesbaden) taetig zu sein.

::::::::

Sehr geehrte Petitionsausschuss Landtag Hessens

Ich danke Ihnen, aber ich bin seit Juli (oder frueher, insbesonderes seit Mai) 2008 fast total Ahnungslos im Bezueg den erforderlichen Nachweise uber einen gesicherten Lebensunterhalt, wessen mir von dem Integrationsbehoerden/Visum oder Auslaendersbehoerden im Wiesbaden in den letzteren Zeit angeblich erwartet wird.

Hier sind eine Liste von den verschiedenen Faellen, die zeigen Kommunikationsinkompetenz Seiter des Auslaendersbehoerden im Wiesbaden in 2009.

(1) Insgesamt habe ich keinen einzigen genemigte Brief von dem Integrationsbehoerden/Visum oder Auslaendersbehoerden im Auslaendersbehoerden im Wiesbaden in den letzten 4 1/2 Monaten nimmer direkt von mir fast kein mehr Information angefordert.
(3) Im Beiden September und Oktober 2009 bin ich zu der Sachverarbeiterinnen in dem Bueros der Integrationsbehoerden und Auslaendersbehoerden im Wiesbaden gegangen. Beides Mal hat den Auslaendersbehoerden im Wiesbaden mir gesagt, dass Sie nichts mehr von mir brauchte.
(4) Ich habe auch pro Email und muendlicherweise von der Sachverarbeiterinnen in den letzeren Zeiten ( September und Oktober 2009) mehrmals gefragt, ob ich noch etwas zusenden oder vorbeibringen soll.
(5) Stattdessen habe ich nur mehrmals den Antwort muendlich bekommen, dass der Entscheid bleibt Offen bis dem der Petitionsausschuss ihre Verfarungen beendent/vollendet haette.

Dieser ganzen Zirkus habe ich seit Monaten hin und wieder miterlebt.

(6) Zusaetzlich bin ich von der Sachverarbeiterinnen bei dem Integrationsbehoerden/Visum--oder Auslaendersbehoerden--im Wiesbaden in den letzten 2 Monaten mehrmals muendlich informiert, dass der Remonstrierungsprozess (in Kuwait angefangen schon am Ende Juni 2009) auch darauf wartete, dass der Petitionsausschuss den Verfahren beenden sollte, bevor den deutschen Botschaft in Kuwait einen Anwort auf Ihren Fragen an den Wiesbadener Integrationsbehoerden/Visum erhalten kann.


Ja, es ist Kafkaesque.

Im moment bleibe ich Ahnunglos, "was die da wollen", da ich schon mehr als hunderten Seiten von Papier und Kopien an den Auslaendersbehoerden im Wiesbaden (und ueber Kuwait) in den letzten 7 Monaten gesendent haben.

(7) Ich sollte es Ihnen weiter erwaehnen, dass im ganzen Monat Julis 2009 die Behoerden in Wiesbaden mir pro Email geschrieben hat, dass ich ihnen keinen mehr Emails senden sollte. (Die Sachvererarbeiterin des Visums meiner Frau hat mir schriftlich geschrieben und gebitten, dass ich Ihr gar nichts senden soll. Sie mente, dass ich alle Kopien nur an den deutschen Botschaft nunher weiter senden sollte. Ich bin natuerlich Ihren Anweisungen gefolgt.)

(8) Auch heute und gestern habe ich weder Brief noch email von dem Beamten in Wiesbaden erhalten.


Soll ich nun den Petitionsausschuss die Beweisse meine Erben und Verdienst senden, da die Integrationsbehoerden/ Auslaendersbehoerden im Wiesbaden in den letzten 7 Monaten wenig Vertrauen verdient haben? Ich bin bereit Ihnen beim Petitionsausschuss alle emails und Kopien zusenden. Sagen Sie mir nur das Wort.

Ich glaube insgesamt BeratungsKompetenz und anderen Kommmunikationsproblemen laufen ueberfuellt bei den Integrationsbehoerden/Visum (Auslaendersbehoerden) im Wiesbaden in den in 2009.

Im Allem weiss ich, dass nicht nur meine Frau und ich Schwierigkeiten habe.

Ich habe diesen inkompetenz beim Handeln mit anderen auslaendische Kunden in Wiesbaden miterlebt. Deswegen bin ich bereit, zusaetzlich zu meiner Unterrichts taetigkeiten in Hessen, eine Teilzeitstelle als Unterstuetzer Auslaender (und als Ausbilder fuer besseren Kundendienst beim Integrationsbehoerden/ Auslaendersbehoerden im Wiesbaden) taetig zu sein.

Ich sende einen Kopie dieses Emails an den deutschen Botschaft, da offentsichtlich seit Juli 2009, (laut ihrem Brief Unten) das Integrationsbehoerdamt (oder Auslaendersbehoerden) im Wiesbaden in den letzten 4 Monaten niemals (oder kaum) mit dem Botschaft richtig kommuniziert hatten, nachdem der Remonstrierungsprozess im frueh Sommer angefangen ist.


Danke fuer Ihre Zeit und Ihre Bemuehungen fuer Gerechtigkeiten und Uebersicht bei "a very secretive agency which handles visas in Wiesbaden".

Ihr,

Kevin Stoda
who does not no what papers are still awaited from me by the mysteriously operating "Integrationsbehoerden/Visum oder Auslaendersbehoerden im Wiesbaden"
________________________________________
AW:
Sehr geehrter Herr Stoda,
in der Burgersprechstunde am vergangenen Montag wurde Ihnen eine Nachfrage bei der Ausländerbehörde der Stadt Wiesbaden bezuglich des Stands des Einreiseverfahrens Ihrer Ehefrau zugesagt.
Der Sachstand stellt sich wie Folgt dar: Nach Auskunft der Ausländerbehörde haben Sie bislang den fur die Erteilung eines Visums erforderlichen Nachweis uber einen gesicherten Lebensunterhalt nicht erbracht. Gegen die ablehnende Entscheidung der zuständigen Auslandsvertretung (Botschaft) läuft eine Remonstrationsverfahren.
Es kann Ihnen daher nur empfohlen werden, sämtliche fur die Erteilung eines Visums erforderliche Unterlagen (Nachweise uber ausreichende finanzielle Mittel) vorzulegen.

 

http://eslkevin.wordpress.com/2009/07/09/3-big-paradigms-hol

KEVIN STODA-has been blessed to have either traveled in or worked in nearly 100 countries on five continents over the past two and a half decades.--He sees himself as a peace educator and have been-- a promoter of good economic and social development--making-him an enemy of my homelands humongous DEFENSE SPENDING and its focus on using weapons to try and solve global (more...)
 

The views expressed in this article are the sole responsibility of the author and do not necessarily reflect those of this website or its editors.

Writers Guidelines

Contact Author Contact Editor View Authors' Articles

Comments

The time limit for entering new comments on this diary has expired.

This limit can be removed. Our paid membership program is designed to give you many benefits, such as removing this time limit. To learn more, please click here.

Comments: Expand   Shrink   Hide  
No comments